Checkliste

Nicht bloß Selbstzweck: Medien beim E-Learning 

Ausgangspunkt für die Gestaltung von E-Learning sind aus mediendidaktischer Sicht nicht die technischen Systeme. Überprüfen Sie anhand folgender Punkte, welche Fragen Sie beantworten sollten.

Konzeptionell

  • Welche Möglichkeiten eröffnet die Nutzung eines bestimmten Mediums für meine Lernziele und-inhalte?
  • Welche Anforderungen an den Lehr-Lern-Prozess können mit welchen Funktionen in welchen Medien umgesetzt werden?

Inhaltlich

  • Inwieweit können die Inhalte und Lernziele medial vermittelt werden?
  • Welche Medien sind für die Zielsetzung angemessen?

Methodisch

  • Welche Rolle spielt der Medieneinsatz in der Lehr-/Lernsituation?
  • Wann und mit welchen Aufgaben soll er im Verlauf des Lehr-/Lernprozesses stattfinden?

Organisatorisch

  • Welche organisatorischen Voraussetzungen für den geplanten Medieneinsatz sind vorhanden (Raum, Geräte, Software)?
  • Wie können sie eventuell verbessert werden?

CC BY SA 3.0 DE by Sonja Klante/Angelika Gundermann für EULE/wb-web


Quellen

De Witt, C., Czerwionka, T. (2007). Mediendidaktik. Bielefeld: W. Bertelsmann Verlag.

Hüther, G. (2005). Mit Freude lernen - ein Leben lang: Weshalb wir ein neues Verständnis vom Lernen brauchen. Sieben Thesen zu einem erweiterten Lernbegriff und eine Auswahl von Beiträgen zur Untermauerung. Göttingen: Vandenhoeck & Ruprecht.


Das könnte Sie auch interessieren

Passende Wissensbausteine

Passendes Material

Digitalisierung in der Erwachsenenbildung

Foto Kaffee, Tablet, Handy und Stift

Mit Smartphone, Tablet und Laptop bringen Teilnehmende heute ganz selbstverständlich ihre eigenen digitalen Geräte mit in Kurse und Trainings, Workshops und Vorträge – unabhängig vom Thema. Für Erwachsenenbildung und Weiterbildung bieten sich damit neue Chancen für das Lernen, das abwechslungsreicher, individueller und kreativer gestaltet werden kann. Auch die Lehrenden können von digitalen Medien profitieren, wenn sie um die neuen Möglichkeiten wissen und professionelle Vernetzungsangebote kennen.

Zum Dossier