Folge 7: Barrierefreiheit

Das Bild zeigt eine Menschengruppe inklusive eines Rollstuhlfahrers und symbolisiert Inklusion.

Bild: Inklusion (Gerd Altmann auf Pixabay,  https://pixabay.com/de/service/license/)

Einen Kurs in Präsenz oder online barrierefrei zu planen und durchzuführen, erfordert die Auseinandersetzung mit den verschiedenen Beeinträchtigungen der Beteiligten, den  Hilfsmitteln und Anwendungen. Letztgenannte ermöglichen die Teilhabe beeinträchtigter Personen sowohl als Lehrende wie auch als Lernende. Ziel dieser Dossierfolge ist es, Anregungen und Handreichungen zur Inklusion in der Erwachsenenbildung zu geben. In diesem Sinne finden Sie hier u.a. Checklisten für barrierefreie Veranstaltungsräume, digitale Videokonferenztools und ihre Möglichkeiten, die Präsentation und Dokumentation sowie ausgewählte Anlaufstellen für weitere Informationen.

Vorschläge und Hinweise auf weitere Informationen nehmen wir gern als E-Mail entgegen.

Barrierefreie Veranstaltungen

Folge 8: Erwachsenenbildung barrierefrei

Das Bild zeigt das Logo des Hofguts Himmelreich.

Im achten Podcast potenziaLLL spricht wb-web mit Herrn Vogl und Herrn Heider von dem Projekt "Erwachsenenbildung barrierefrei". Ziel des Projektes ist einerseits die Teilhabe von Menschen mit Beeinträchtigungen an Angeboten der Erwachsenen- und Weiterbildung andererseits der Einsatz von Menschen mit Beeinträchtigung als Lehrpersonen in Kursangeboten der Erwachsenen- und Weiterbildung. Während Sebastian Vogl im Podcast seine Sicht als Projektleiter schildert, berichtet Jürgen Heider aus der Perspektive eines Teilnehmenden.

Zum Podcast

Passendes Material

Barrierefreie Materialien 

Schriftart

Serife oder Grotesk – die Experten sind sich uneins, um es vorweg zu nehmen. So werden Sie in den folgenden Handlungsempfehlungen beide Vorschläge finden. Der Styleguide der Bundesregierung gibt eine anschauliche Beschreibung, was eine Schrift für welchen Zweck leisten muss und welche Schriften mit und ohne Serife hierfür von dem Deutschen Blinden- und Sehbehinderten-Verband e.V. bevorzugt werden.

Die  Schriftart soll "das Lesen des Inhalts nicht erschweren, den Leser verlangsamen, die Unterscheidung zwischen Buchstaben erschweren oder unnötige visuelle Schnörkel enthalten, die den Nutzen der Schriftart beeinträchtigen" (Affde.com 2020).

Leichte Sprache

In dem Podcast "Bitte mehr Verständlichkeit: Christiane Maaß und die Forschungsstelle Leichte Sprache" erläutert die Wissenschaftlerin, warum z. B. verschachtelte Sätze zum einen unnötig sind und zum anderen wie diese elegant umschifft werden können. 

Hören Sie hinein.

Passende Materialien

Video: Universität Potsdam (2020) . Erstellung barrierefreier PDF .

Video: Universität Potsdam (2020). Erstellung barrierefreier PowerPoint-Präsentationen.

Barrierefreie Lehrmaterialien gestalten

- News

Barrierefreie Lehrmaterialien gestalten
Was bedeutet „barrierefreie Weiterbildung“? Auf der Weiterbildungsplattform für blinde und sehbehinderte Menschen finden Lehrende Hilfen bei der barrierefreien Gestaltung von Lehrmaterialien. Hierbei geht es darum, Lehrmaterial so zu gestalten, dass Teilnehmende mit Seheinschränkung damit arbeiten können. Welche Anforderungen müssen erfüllt sein, um Barrierefreiheit zu gewährleisten? Die Plattform wendet sich sowohl an Bildungsanbieter wie auch an Betroffene.
Mehr

Barrierefreie Webangebote

Barrierefreies Webdesign

Für hundert Prozent ist ein barrierefreies Webdesign hilfreich, für dreißig Prozent  notwendig und für zehn Prozent unerlässlich. Aktion Mensch stellt auf der Webseite "Barrierefreies Webdesign"  einen Schnelltest für die eigene Webseite zur Verfügung.

Passendes Material

Barrierefreie Webangebote gestalten

Dem Thema Barrierefreiheit  kommt  im Online-Bereich und in den digitalen Medien eine wachsende Bedeutung zu. Um dies im Zusammenhang mit einer Online-bzw. Computernutzung zu verdeutlichen, zeigte Simone Lerche beispielhaft einige spezifische Nutzertypen und ihre damit verbundenen spezifischen Anforderungen an Barrierefreiheit auf:  

Nutzertyp Beispiel-Barriere(n) :

  • Nutzende mit Seheinschränkungen:  schlechter Kontrast, unpassende Farbeinstellung, unpassende Schriftgröße
  • Nutzende mit Lernschwierigkeiten: schwere Sprache, Zeitbegrenzungen, unklare Fehlermeldungen, unklare Navigation
  • Blinde Nutzende: Keine oder unzulängliche Tastaturbedienbarkeit, fehlende HTML-Strukturierung, fehlende Auszeichnung für Grafiken und Abkürzungen im Text
  • Nutzende mit Höreinschränkungen: Fehlende Untertitelung von Audiobeiträgen/Videos

Diese unterschiedlichen Nutzeranforderungen machen die Notwendigkeit entsprechender Anpassungen zur Überwindung derartiger Barrieren deutlich. Die Barrierefreiheitsanforderungen basieren auf dem internationalen Standard, den Web Content Accessibility Guidelines (WCAG), denen für öffentlich getragene oder finanzierte Online-Projekte auch die nationale und europäische Gesetzgebung in weiten Teilen folgt. 

Quelle: Lerche, S. (2018). Barrierefreie Webangebote gestalten. Präsentation. 

Weitere Fundstellen

Aktion Mensch

Aktion Mensch stellt zu dem Thema Barrierefreiheit umfangreiche Materialien zur Verfügung. So finden Sie auf der Webseite

Das Angebot Einfach für Alle der Aktion Mensch hält umfassende Informationen z.B. zur Gestaltung von Tagged PDF, barrierefreien Webseiten etc. vor.

Bundeskompetenzzentrum für Barrierefreiheit

Das  Bundeskompetenzzentrum Barrierefreiheit e.V. (BKB) ist ein privater Zweckverband von derzeit 15 bundesweit tätigen Sozial- und Behindertenverbänden. Ziel ist es, barriere­freie Standards im Internet durch­zusetzen und damit die gesetzlichen Vorgaben des Bundes­behinderten­gleich­stellungs­gesetzes BGG voranzutreiben.  

Deutscher Blinden- und Sehbehindertenverband e.V.

Der Deutsche Blinden- und Sehbehindertenverband e.V. (DBSV) engagiert sich zu dem Thema Barrierefreiheit unter anderem in folgenden Bereichen für Barrierefreiheit (Auswahl):

  • Kommunikation (> leserlich.info s.u.)
  • Digitalisierung
  • Bücher

Auf der Webseite leserlich.info wird ein Kommunikationsdesign für Menschen mit und ohne Sehbehinderung diskutiert und vorgestellt.  Die Seite möchte vorhandene Konzepte in Handlungsempfehlungen übersetzen.  Dazu stellen die Anbieter ihr Wissen in fünf Themen zusammen:

Weitere hilfreiche Informationen finden Sie unter leserlich.info.

Deutscher Gehörlosen-Bund e.V.

Der Dachverband  stellt auf seiner Webseite u.a. Informationen zur Gebärdensprache und deren Erwerb sowie Dolmetschernetzwerke zur Verfügung und verlinkt auf diverse Verbände.  Unter dem Punkt "barrierefreier Service" findet man u.a.  Dolmetscherzentralen und weitere Hilfsmittel.

Zur Ermöglichung der Barrierefreiheit und der sozialen Teilhabe stellt der Verband ein E-Learning-Angebot "Deutsche Gebärdensprache"  zur Verfügung.

Das Programm wurde von staatlich geprüften Gebärdensprachdozent*innen konzipiert und wird von diesen durchgeführt und begleitet. Die Kursstruktur und die Inhalte orientieren sich am Gemeinsamen Europäischen Referenzrahmen für Fremdsprachen (GER). Derzeit werden kostenpflichtige Kurse für Deutsche Gebärdensprache in den Stufen A1 und A2 angeboten. Weitere Informationen gibt es auf der Webseite www.manimundo.de.

Dossier Barrierefreie Erwachsenenbildung von erwachsenenbildung.at

Personen mit Behinderungen oder Beeinträchtigungen benötigen häufig Hilfestellungen und Informationen, um Zugang zu (Erwachsenen-)Bildung zu bekommen bzw. daran teilnehmen zu können. Das Dossier Barrierefreie Erwachsenenbildung stellt Beispiele vor, wie Barrierefreiheit in der Praxis umgesetzt werden kann - vom Bildungsangebot über die Weiterbildung von MitarbeiterInnen bis zur Präsentation nach außen. Außerdem bietet es einen Überblick über gesetzliche Grundlagen und die Geschichte der inklusiven Bildung. 

Barrierekompass 

Das Portal für digitale Barrierefreiheit stellt auf seiner Webseite eine Reihe von Hilfsmitteln wie ein Handbuch  Barrierefreie PDF zum Download zur Verfügung. Das Spektrum des Angebots umfasst 

  • Barrierefreies Internet
  • PDF
  • sowie Prüfung von Webdesigns hinsichtlich der Barrierefreiheit.

Hier geht es zum Angebot des Barrierekompass.