Netzwerke und Akteure in der Digitalen Grundbildung

Das Bild zeigt im Hintergrund ein Smartphone und im Vordergrund diverse Social-Media-Icons.

Social Media (Bild: geralt / Píxabay.com; Pixabay License)

Hier finden Sie eine Reihe von Influencern und Praktikern, die wir Ihnen gern vorstellen. Die Liste wird nach und nach ergänzt. In der beigefügten Linkliste finden Sie noch eine weitere Reihe von Einrichtungen, die sich mit Digital Literacy und weiteren Themen wie Alphabetisierung und Grundbildung befassen. Sollten Sie noch Akteure und Netzwerke ergänzen wollen, schicken Sie bitte eine E-Mail an die Redaktion.

BIBB - Koordinierungsstelle Dekade für  Alphabetisierung

Das Logo der AlphaDekade 2016-2026

 Logo der AlphaDekade 2016-2026 (Bild: ©BIBB)


Die Koordinierungsstelle übernimmt das fachliche Monitoring der Maßnahmen des Bundes im Rahmen der AlphaDekade 2016-2026. 

Sie fördert die Kommunikation und Kooperation mit den Partnern der Dekade. Im Fokus  stehen arbeitsmarktnahe Themen und Zielgruppen, wie


  • Arbeitsplatzorientierte Alphabetisierung und Grundbildung Erwachsener, www.alphabund.de
  • Transfer und nachhaltige Verbreitung von guten Praxisbeispielen,
  • Identifikation und Generierung neuer Förderschwerpunkte und Forschungsbedarfe,
  • Vernetzung der Akteure der Alphabetisierungsarbeit, Gewinnung neuer Partner,
  • Implementierung dauerhafter und tragfähiger Strukturen der Alphabetisierungs- und Grundbildungsarbeit als Teil des Weiterbildungssystems,
  • Sensibilisierung des Umfeldes und der Öffentlichkeit.

Kontakt: alphadekade@bibb.de

Quelle: BIBB Koordinierungsstelle Dekade für Alphabetisierung

Die Bundesarbeitsgemeinschaft der Senioren-Organisationen 

Logo der BAGSO

Logo nicht unter freier Lizenz

Die  Bundesarbeitsgemeinschaft der Seniorenorganisationen e.V. (BAGSO) vertritt die Interessen der älteren Menschen in Deutschland, immer auch mit dem Blick auf die nachfolgenden Generationen. Publikationen und Veranstaltungen dienen der Information und dem Austausch.

 Die BAGSO setzt sich für folgende Inhalte ein: 
 

  • ein realistisches Altersbild in der Gesellschaft
  • ein selbstbestimmtes Leben im Alter
  • die gesellschaftliche Teilhabe und Partizipation älterer Menschen
  • ein solidarisches Miteinander der Generationen
  • ein gesundes Altern und eine hochwertige gesundheitliche und pflegerische Versorgung
  • die Interessen älterer Verbraucherinnen und Verbraucher

Die Servicestelle „Digitalisierung und Bildung für ältere Menschen" bei der BAGSO ist bundesweite Ansprechstelle für alle Themen rund um lebenslanges Lernen.

Weitere Informationen zu der Bundesarbeitsgemeinschaft finden Sie auf der folgenden Webseite

Digitaler Stammtisch

Der Digital-Kompass ermöglicht jedem Interessierten durch Digitale Stammtische Informationen zu aktuellen Themen sowie den Austausch mit Gleichgesinnten deutschlandweit. Sie können persönlich vor Ort teilnehmen oder Sie schalten sich  online dazu.

Von 2018-2021 werden mindestens 75 Digital-Kompass Standorte geschaffen, bei denen sich Internetlotsen und ältere Menschen vor Ort kostenlos zu Fragen rund um das Internet und die digitalen Dienste beraten lassen können.

Hier finden Sie weitere Informationen zum  Digitalen Stammtisch.

Das Engagement des DVV für die Alphabetisierung und Grundbildung

Das Bild zeigt das Logo des Deutschen Volkshochschul-Verbandes.

Alphabetisierung und Grundbildung gehören zu den Schwerpunktthemen des Deutschen Volkshochschul-Verbands (DVV). Mit neuen Lernangeboten und dem Transfer bewährter Ansätze engagiert sich der Verband dafür, die Ziele der Nationalen Dekade für Alphabetisierung und Grundbildung umzusetzen.

Unter dem Stichwort "Mehr" finden Sie im Anschluss  den Blogbeitrag zu dem Engagement des DVV.

Die neue Webseite des DVV finden Sie hier.

Mehr

Digitales Deuschland

Logo des JFF-Institut für Medienpädagogik

Logo nicht unter freier Lizenz

Das JFF Institut für Medienpädagogik stellt in der Datenbank zahlreiche Studien und Modelle zu Medien- und Digitalkompetenz zur Verfügung.
In der Datenbank finden Sie über eine Volltextsuche und zusätzliche Filter einschlägige Studien und Modelle, die zwischen 2013 und 2018 veröffentlicht wurden.
Träger des JFF – Institut für Medienpädagogik in Forschung und Praxis ist der gemeinnützige Verein "JFF – Jugend Film Fernsehen e.V." Mitglieder des Vereins sind Vertreterinnen und Vertreter aus Medienwissenschaft und Medienpädagogik, Erziehungs-, Bildungs- und Kultureinrichtungen sowie aus in- und ausländischen Medieninstitutionen.

Die Webseite "Digitales Deutschland" finden Sie hier.

Fachbeirat „Digitalisierung und Bildung für ältere Menschen“

Logo des Instituts für Sozialarbeit und Sozialpädagogik e.V.

Logo nicht unter freier Lizenz

Der Arbeitsschwerpunkt des Fachbeirats ist die non-formale Weiterbildung mit und für die „Generation 50plus“. Ziele sind  die Förderung sozialer Teilhabe und selbstbestimmter Alltagsgestaltung im Alter. Darüber hinaus stehen digitale Technologien im Fokus als Instrument von Bildung und Alltagsgestaltung sowie als Gegenstand von Bildung im und für das Alter, um digitale Kompetenz und Souveränität zu fördern.

Das Institut für Sozialarbeit und Sozialpädagogik e.V. fungiert als Geschäftsstelle für den Fachbeirat in Zusammenarbeit  mit Referat 312 „Bildung für ältere Menschen“ des Bundesministeriums für Familie, Senioren, Frauen und Jugend (BMFSFJ).  Zu ihren Aufgaben  zählen  die Organisation und Durchführung von Beiratssitzungen, die Sicherung der Arbeitsergebnisse sowie wissenschaftsbasierte Zuarbeiten zu spezifischen Fragestellungen des Fachbeirates.

Weitere Informationen finden Sie auf der Seite des Instituts für Sozialarbeit und Sozialpädagogik e.V.

Netzwerk Digitale Bildung

Logo des Netzwerks Digitale Bildung

Logo nicht unter freier Lizenz

Das Netzwerk Digitale Bildung richtet sich mit seinem Angebot sowohl an Schule,  Hochschule und  Arbeitswelt.   

Das Netzwerk setzt sich aus verschiedenen Gruppen zusammen:

  • Förderpartner (aus der Wirtschaft)
  • Expertencommunity (Pool nicht-kommerzieller Partner)
  • SMART Exemplary Educator (Lehrende, Administratoren, etc.)

Das Netzwerk Digitale Bildung wird von Projektbüro Netzwerk Digitale Bildung c/o Häusler KG vertreten.

Stiftung Digitale Chancen

Das Bild zeigt das Logo der Stiftung Digitale Chancen

Logo nicht unter freier Lizenz

Die Stiftung Digitale Chancen erforscht die gesellschaftlichen Folgen der Digitalisierung. Sie  setzt sich für den chancengleichen Zugang aller Menschen zum Internet ein und trägt dazu bei,  ihre Medienkompetenz zu stärken. Die Stiftung fördert die digitale Integration aller gesellschaftlichen Gruppen.

Mit ihrem Engagement möchte die Stiftung die Voraussetzungen schaffen, dass alle Menschen an der digitalen Gesellschaft teilhaben und sie aktiv mitgestalten können. Leitthema der Stiftung Digitale Chancen ist die Digitale Inklusion - insbesondere in den Themenfeldern

Im öffentlichen, gesellschaftlichen und politischen Diskurs unterstützt die Stiftung aktiv die Vernetzung der beteiligten Akteure aus Politik, Wirtschaft, Wissenschaft und Zivilgesellschaft in den verschiedenen Themenbereichen.

Unter anderem zählen Senioren und Seniorinnen zu ihren Zielgruppen.

Die Stiftung steht unter der Schirmherrschaft des Bundesministeriums für Wirtschaft und Energie sowie des Bundesministeriums für Familie, Senioren, Frauen und Jugend.

Weitere Informationen über die Stiftung Digitale Chancen und ihrer Arbeit finden Sie hier.


Internationale Netzwerke und Akteure

learn forever - Querschnittsaufgaben in der Basisbildung 

Logo Projekt learn forever

Logo nicht unter freier Lizenz

Das learn forever - Netzwerk befasst sich mit Digitaler Kompetenz - Handlungsdimensionen für Lernende und Lehrende. Ziel ist die Inklusion benachteiligter Frauen in gesellschaftliche Prozesse. Learn forever beschäftigt sich hierzu mit Grundlagenarbeit und der Entwicklung und Pilotierung von Lern- und Bildungsangeboten für benachteiligte Frauen.