Zeige 10 von 27 Ergebnissen

  1. Erfahrungsbericht
    Wie sollten gelungene Anfangssituationen in einem Kurs gestaltet sein?

    Eine Praktikerin, Angelika Gundermann von der VHS Erftstadt, schildert uns ihre Erfahrungen in der Gestaltung von Anfangssituationen im Rahmen von Weiterbildungskursen. Welche Tipps hat sie rund um die Gestaltung von Anfangssituationen für andere Lehrkräfte?Wir präsentieren Ihnen diesen Erfahrungsbericht in Form eines Video-Interviews. Sie können ...

  2. News
    EduAction 2016 – Zukunftsbildung gemeinsam gestalten

    1.500 Lehrende und Bildungsexperten trafen sich Anfang Juli in Mannheim, Heidelberg und weiteren Städten des Rhein-Neckar-Kreises.  Der bundesweite Bildungsgipfel unter der Schirmherrschaft von Bundesministerin Prof. Dr. Johanna Wanka ermöglichte eine offene Diskussion über die Zukunft von Bildung in jeder Lebensphase. Luca Mucic eröffnete di...

  3. Blog
    Qualifizierung „Werkstatt Neue Formate“ erfolgreich durchgeführt

    Den Einsatz digitaler Bildungsformate in der Weiterbildung in NRW zu stärken ist das Ziel der Qualifizierung „Werkstatt Neue Formate – Einsatz digitaler Medien in der Weiterbildung“, die erstmalig in 2016 mit großem Erfolg durchgeführt wurde. 20 Teilnehmende aus Einrichtungen der gemeinwohlorientierten Weiterbildung erhielten während der sechsmona...

  4. Handlungsanleitung
    So finden Sie Ihre Zielgruppe

    Erwachsenenbildung ist überwiegend Zielgruppenarbeit. „Zielgruppe“ ist ein pädagogischer Begriff. Bezogen auf ein bestimmtes Bildungsziel ist eine Gruppe homogen. So ist z.B. in einem Kurs „Schwangerschaftsgymnastik“ die Gruppe hinsichtlich des Geschlechts, des ungefähren Alters und der Schwangerschaft homogen, nicht aber hinsichtlich Sozialstatus...

  5. Handlungsanleitung
    Präsentieren mit Interviews

    Die Interview-Präsentationsmethode (IPM) ist eine Alternative zur klassischen Gruppenarbeit. Ein Thema wird von den Teilnehmenden aufgrund von vorgegebenen Fragen bearbeitet. Die Erfahrung von mehreren unterschiedlichen Teilnehmenden fließt in die Ergebnisse ein, das neue Wissen ist damit anschlussfähig. Durch den mehrmaligen Partnerwechsel ist es...

  6. Handlungsanleitung
    Eine gedankliche Landkarte erstellen

    Mit der Strukturlegetechnik Handlungsabläufe strukturierenDie Strukturlegetechnik als spezielle Kärtchen-Methode ist besonders geeignet für sequenzielle Abläufe. Einzelne Prozess- oder Handlungsschritte werden in die richtige Reihenfolge gebracht. Dieses Vorgehen wird am besten in Partnerarbeit diskutiert und festgelegt.

  7. Blog
    Fokusgruppen: Lehrkräfte der Weiterbildung entwickeln wb-web mit

    Fokusgruppen helfen dabei das online basierte Angebot wb-web bestmöglich auf die Bedarfe der Zielgruppe zuzuschneiden. Lehrkräfte der Weiterbildung sind gefragt, sich aktiv im Dialog mit den Verantwortlichen in die inhaltliche Gestaltung des Portals einzubringen.Ein Portal für die Erwachsenen-/Weiterbildung zu entwickeln, ist eine komplexe Herausf...

  8. News
    Werkstatt Neue Formate: Einsatz digitaler Medien in der Weiterbildung

    In Kooperation mit dem Deutschen Institut für Erwachsenenbildung – Leibniz-Zentrum für Lebenslanges Lernen e.V. bietet die Supportstelle Weiterbildung in QUA-LiS NRW ab dem 22. Juni 2016 die Qualifizierung „Werkstatt Neue Formate – Einsatz digitaler Medien in der Weiterbildung“ an.  Gemeinsam mit weiteren Kooperationspartnern wie dem „Learning Lab...

  9. News
    Learning Analytics

    Neue Methoden und Werkzeuge im Bereich Learning Analytics sollen Weiterbildung – auch in der beruflichen Bildung – planbarer machen. Die Personalabteilungen sammeln hierzu eine Fülle von Daten über Fertig- und Fähigkeiten, Aus- und Fortbildungsnachweise sowie Interessen und informellen Kompetenzen der Mitarbeitenden. CHECKpoint eLearning stellt ne...

  10. Dossier
    Methodenkorb

    Welche Vorgehensweisen oder didaktischen Settings passen zu welchen Lernzielen oder zu meiner Grundhaltung als Lehrende?