Zeige 10 von 42 Ergebnissen

  1. Wissensbaustein
    Geringqualifizierte

    Der Begriff „Geringqualifizierte“ fällt häufig, wenn es um Arbeitsmarkt- und Bildungspolitik geht. Im Zuge des Fachkräftemangels gerät diese Gruppe in den Blick; sie soll die Folgen des demografischen Wandels durch Weiterqualifizierung auffangen helfen. Gemeint sind dann meist Menschen ohne formalen Bildungsabschluss, An- und Ungelernte – aber auc...

  2. News
    Meine Berufserfahrung

    Die Bertelsmann Stiftung bietet mit diesem kostenfreien  Instrument für die Berufs- und Laufbahnberatung eine Möglichkeit der Kompetenzerfassung in acht Berufen. Migrant/inn/en und Geringqualifizierte können in fünf Minuten eine Selbsteinschätzung beruflicher Erfahrungen durchführen.Viele Migrant/innen und Geringqualifizierte haben wertvolle Beruf...

  3. Erfahrungsbericht
    Zwischen Grundbildung und Fachkräftemangel

    Cäcilia Märki vom Schweizerischen Verband für Weiterbildung (SVEB) berichtet über den Umgang mit der Gruppe der sogenannten Geringqualifizierten in der Schweiz. In der Schweiz prägen derzeit zwei wesentliche Stränge die Debatte um Geringqualifizierte: einerseits die Förderung der Grundkompetenzen - mündliche und schriftliche Ausdrucksfähigkeit in ...

  4. News
    Anerkennung für "Geringqualifizierte"

    Unter die Gruppe der sogenannten Geringqualifizierten fallen in Deutschland rund sieben Millionen Menschen. Ihnen fehlen oft Bildungsabschlüsse, sie verfügen aber dennoch häufig über Berufserfahrung oder in anderen Zusammenhängen –  beispielsweise Familie, Ehrenamt oder Hobby – erworbene Kompetenzen. Wie diese Potenziale ermittelt und genutzt werd...

  5. News
    TRIAS Beratung am Arbeitsplatz

    Mit dem innovativen Ansatz TRIAS soll die Bildungsberatung in die Unternehmen kommen und Beschäftigte, insbesondere Geringqualifizierte, im beruflichen Umfeld erreichen. Ziel des neuen Studienbuchs ist, Beratende in die Lage zu versetzen, Beratung für Beschäftigte im Unternehmen anzubieten. Das Lehrbuch kann als Selbstlernmaterial genutzt werden. ...

  6. News
    IW-Studie: Weiterbildungsbeteiligung von An- und Ungelernten

    In der neuen Studie des Instituts der Deutschen Wirtschaft stehen die Einflussfaktoren auf die Weiterbildungsbeteiligung formal Geringqualifizierter im Fokus. Insgesamt steigen die Teilnahmen geringqualifizierter Erwerbstätige an Weiterbildungsmaßnahmen überproportional. Trotzdem liegt die Beteiligungsquote noch hinter formal höher qualifizierten ...

  7. Forschung quergelesen
    Projekt mekoFUN: Niemand ist "geringqualifiziert"

    Menschen, denen Kenntnisse oder Fähigkeiten in grundlegenden Bereichen des alltäglichen Lebens fehlen, also zum Beispiel beim Schreiben, Lesen und Rechnen, werden in der Pädagogik als „geringqualifiziert“ bezeichnet. Eine Bezeichnung, die neutral betrachtet darauf verweist, dass diese Menschen wenige Qualifikationen nachweisen können. Unterstellt ...

  8. Blog
    Studie zur Weiterbildung weist regionale und kommunale Unterschiede aus

    Große regionale Unterschiede bei der Weiterbildungsbeteiligung und insbesondere starke ortsbezogene Veränderungen offenbart der dritte Deutsche Weiterbildungsatlas 2018. Zwischen 2012 und 2014 war die Beteiligung bundesweit gesunken. Letztere lag im Jahr 2015 bei 12,2 Prozent. Damit nahm nur noch jeder Achte an einer Weiterbildung teil, zuvor war ...

  9. Blog
    Öffentliche Weiterbildungsfinanzierung im Sinkflug

    Wenn derzeit circa 1,4 Millionen Stellen auf dem deutschen Arbeitsmarkt unbesetzt sind, Wissen immer schneller obsolet wird und die Industrie 4.0 immer höhere Ansprüche an die Kompetenzen von Arbeitnehmern richtet, ist es kein Wunder, dass Weiterbildung und lebenslanges Lernen im öffentlichen Diskurs Hochkonjunktur haben. Verwunderlich ist je...

  10. News
    Wenige Berufe durch Digitalisierung überflüssig

    Nur 0,4 Prozent der Arbeitnehmer in Deutschland arbeiten in Berufen, die durch Computereinsatz und Automatisierung komplett verschwinden könnten. Betroffen sind vor allem Berufe aus dem Bereich der Industrieproduktion. Zu diesem Ergebnis kommt eine Studie des Instituts für Arbeitsmarkt- und Berufsforschung (IAB). Wer im Bereich der sozialen und ku...