Handlungsanleitung

Das NASA-Spiel: Ein Spiel zur Gruppendynamik und Gruppenarbeit

Das NASA-Spiel ist ein Teamspiel und eine spielerische Methode zur Gruppenarbeit, Kommunikation und Gruppendynamik. Das Spiel dient dazu, unterschiedliche Entscheidungsfindungsprozesse in Einzel-, Gruppenarbeit und Delegation zu veranschaulichen.

Anleitung

Jeder Spieler erhält das Blatt aus dem Anhang  (Sie finden es in der Download-Datei).

Verlauf: Zum Verlauf des Spiels wird den Teilnehmenden Folgendes erklärt:

In dieser Übung spielen wir unsere Möglichkeiten, Entscheidungen zu treffen, an einem Modell durch. Wir erfahren dabei, wie sich Entscheidungen sinnvoll durchführen lassen und was für Hindernisse im Wege stehen können.

Bitte achten Sie bei den ersten drei Spielphasen darauf, dass die Spieler die vorgegebene Zeit nicht überschreiten. Zeitdruck ist ein sehr wichtiges Element bei diesem Spiel.

1. Einzelentscheidung (5 Minuten): Jede/r für sich allein versucht, die gestellte Aufgabe zu lösen.

2. Gruppenentscheidung (15 Minuten): Das Ziel ist ein Beschluss der Gruppe, mit dem alle Teilnehmenden einverstanden sind. Das bedeutet, dass der Rang jedes der 15 Gegenstände, die für das Überleben notwendig sind, die Zustimmung aller haben muss, um ein Teil des Gruppenbeschlusses zu werden.

Es wird sich nicht in allen Punkten erreichen lassen, dass alle Gruppenmitglieder zu der gleichen Meinung kommen. Die Gruppe sollte aber jeden Punkt so diskutieren und beschließen, dass alle Mitglieder zumindest teilweise zustimmen können.

3. Delegiertenentscheidung (10 Minuten): Jede Gruppe wählt aus ihrer Mitte zwei Vertreter, die nach Meinung der Gruppe am besten mit der Materie umgehen können. Die Vertreter aller Gruppen setzen sich zusammen und entscheiden im Plenum noch einmal.

Die anderen Teilnehmenden dürfen dabei zuhören und -schauen, aber während der Verhandlung nichts sagen (dieser Durchgang könnte bei Zeitknappheit ausgelassen werden).

Um die Auswertung und weitere Anhänge einsehen zu können, laden Sie sich die Spielanleitung als docx- oder pdf-Datei herunter.


Quellen

Klee, O. (2006). Spiele und Methoden für Workshops, Seminare, Erstsemestereinführungen der einfach so zum Spaß. Abgerufen von www.spielereader.org/spielereader.pdf (CC BY-SA 2.0 DE)


Das könnte Sie auch interessieren

Passende Wissensbausteine

Passendes Material