Handlungsanleitung

Übung macht den Meister?

Als „Übung“ wird die regelmäßige Wiederholung einer Handlung oder Fertigkeit bezeichnet, um sie zunehmend zu festigen, zu automatisieren oder zu vervollkommnen. Bei der Übung geht es nicht darum, neue Fertigkeiten zu erwerben, sondern bereits erworbenes Verhalten zu festigen und zu vertiefen.

Wie kann man Übungen in der Bildungsarbeit einsetzen und was sollte man als Lehrende dabei beachten? Die Handlungsanleitung    gibt Antworten.


Screenshot

Hier finden Sie weitere Informationen zur Methoden-Kartothek des wbv.


Das könnte Sie auch interessieren

passende Wissensbausteine

passendes Material