Handlungsanleitung

Gruppendiskussion im Lernprozess

Die Gruppendiskussion dient der Identifikation von Lernproblemen, von Erfolgsfaktoren individuellen und gemeinsamen Lernens und der Reflexion von Lernprozessen. Die gemeinsame Thematisierung von Lernen in Gruppengesprächen kann sehr fruchtbar sein, da Lernschwierigkeiten und Lernmotivationen oftmals ähnlich gelagert sind. Der Austausch darüber regt gegenseitige Beratungsprozesse in vielerlei Form an. Gleichzeitig werden gemeinsam Bewältigungsmöglichkeiten gesucht. Die Leitung eines Kurses, Seminars usw. kann hier im Sinne von Lernberatung unterstützend und moderierend wirken. Es können beispielsweise gemeinsame Lernschritte in der Gruppe vereinbart werden oder es finden sich Lerngruppen.

Im Folgenden werden einige Gesprächsanstöße aufgeführt, die in einer Gruppendiskussion den Austausch über Lernen und eine biographische Orientierung aktivieren können. Es handelt sich um Formulierungsvorschläge, die zur Auswahl je nach Situation und Gruppenkonstellation gedacht sind.

Einstiegsimpulse (für eine erste Gruppendiskussion) können aus folgenden Sätzen abgeleitet werden:

  • „Lernen bedeutet für mich...“
  • „Ich lerne am leichtesten, wenn ich...“
  • „Wichtige Lernerfahrungen habe ich gesammelt bei...“
  • „Für mein Lernen in diesem Kurs (Seminar, Lehrgang o.Ä.) wünsche ich mir...“

Zur Zwischenauswertung dienen folgende Fragen:

  • „Wie habe ich mich selbst in meinem eigenen Lernen wahrgenommen? Was daran ist mir vertraut – und was daran ist neu?“
  • „Was ist mir wichtig geworden?“
  • „Was sollte unbedingt noch behandelt werden?“
  • „Was war für das Lernen bisher förderlich, was war hinderlich?“
  • „Um besser lernen zu können, wünsche ich mir...“
  • „Nächste Schritte könnten sein...“

Für die Schlussauswertung eigenen sich folgende Reflexionen:

  • „Mein Lernweg in diesem Kurs (Seminar, Lehrgang etc.)...“
  • „Für meine Art zu lernen ist mir aufgefallen...“
  • „Ich nehme mit (als Ergebnis, als Anregung, als Frage)...“
  • „Für mich ist offen geblieben...“

Quelle

Jörg Knoll: Lern- und Bildungsberatung. Professionell beraten in der Weiterbildung. Bonn 2008, S. 103.


Das könnte Sie auch interessieren

Passende Wissensbausteine

Passendes Material

Kommentar erstellen

Schreiben als: