Blog

Goethe Institut 2017: Erweiterungen bestehender Angebote und mehr

Das Bild zeigt eine Tafel mit dem Wort "Aktuelles".

Board up to date (Bild: geralt / pixabay.com, CC0)

Die Deutschlernangebote des Goethe-Instituts sind bei Lernenden im In- und Ausland beliebt. Bei der DaFWEBKON 2017  gab das Goethe Institut einen Überblick  über die Angebote und kommende Erweiterungen.

Deutsch lernen in der Community: Deutsch für Dich

Anna Peterwerth (Goethe-Institut München) stellte bei der DaFWEBKON die bekannte Deutschlern-Community Deutsch für Dich vor und präsentierte mehrere Möglichkeiten, wie DaF-Lehrerinnen und -Lehrer die Community in ihren Unterricht integrieren können.

Deutsch für Dich ist die Online-Community des Goethe-Instituts, in der sich Deutschlernende und -lehrende aus der ganzen Welt vernetzen können. Aktuell sind rund 250.000 Mitglieder angemeldet. Die Community enthält neben Übungsangeboten und Lernspielen auf allen Sprachniveaus auch verschiedene Möglichkeiten, mit anderen auf Deutsch zu kommunizieren: Es gibt ein Forum, einen Chat und die Möglichkeit, private Nachrichten auszutauschen.


Die Nutzung der Community ist kostenlos. Es ist eine einmalige Registrierung bei Mein Goethe notwendig, danach erfolgt der Login über goethe.de/dfd.

Anna Peterwerth stellte verschiedene Ideen vor, wie Lehrerinnen und Lehrer Deutsch für Dich im Unterricht nutzen können:

  • Offene Fragen aus dem Unterricht im Forum zur Diskussion stellen
  • Unterrichtsergebnisse (z.B. Poster) in der Community präsentieren
  • Interkulturelle Vergleiche mit Menschen aus anderen Ländern ziehen
  • Schreibanlässe schaffen
  • Binnendifferenzierung und Lernerautonomie durch die unterschiedlichen Schwierigkeitsgrade ermöglichen

Weitere Informationen zur Community im Magazin Sprache.

Bei einem Wettbewerb im letzten Jahr wurden Vorschläge zum Einsatz von Deutsch für Dich im Unterricht gesammelt. Die besten Vorschläge werden voraussichtlich ab April 2017 in Form von Arbeitsblättern zum Herunterladen bereit stehen.  

Unsere Straße: Virtuelle Reise in den deutschen Alltag

Ein immersives Deutschlernangebot stellte Dr. Alexandra Mittler (Goethe-Institut München) vor: Das Online-Angebot Unsere Straße ermöglicht das virtuelle Eintauchen in den Alltag einer deutschen Stadt.

Die Nutzerinnen und Nutzer scrollen per Mausbewegung am Computer oder Geste am Smartphone/Tablet und folgen dabei einer Straßenbahn durch die Innenstadt einer typisch deutschen Stadt.

Dabei kommen die Nutzerinnen und Nutzer an Geschäften und Wohnungen vorbei, hinter denen sich Lerneinheiten verbergen. Jede Einheit besteht aus einer interaktiven Audio-Bilder-Geschichte. Man hat dabei die Möglichkeit, selbst Entscheidungen zu treffen und aus verschiedenen Interaktionsmöglichkeiten zu wählen. So kann etwa ein Gespräch unterschiedliche Wendungen nehmen, je nachdem welche Antwort man gibt. Die Einheiten trainieren Wortschatz und Grammatik auf Niveau A1/A2 und werden durch jeweils ca. 5 Übungen (z.B. Hörverstehensübung, Kreuzworträtsel) ergänzt.

Es gibt aktuell vier Situationen (WG, Paar, Familie, Geschäft) mit jeweils einer Tages- und einer Nacht-Episode. Zu den bestehenden acht Episoden werden in Kürze zwei weitere Situationen (Freizeit und Büro) hinzugefügt.

Das Angebot ist webbasiert und funktioniert auch auf mobilen Endgeräten.   

Campus der Wörter – Einblick ins Studieren in Deutschland per App

Die bekannte Sprachlernapp Stadt der Wörter des Goethe-Instituts wurde weiterentwickelt: Julia Scheller und Irina Olepir (DUO) präsentieren den Campus der Wörter

Lern Deutsch - Stadt der Wörter ist ein Online-Spiel für Anfängerinnen und Anfänger ohne oder mit sehr geringen Deutschkenntnissen. Sie erkunden im Spiel eine virtuelle Stadt mit verschiedenen Orten. Ein Ziel des Spiels ist es, die Ängste vorm Deutschlernen zu nehmen. Das Lernen erfolgt spielerisch und gemeinsam mit anderen Lernerinnen und Lernern aus der ganzen Welt. Verschiedene Spiele innerhalb der App sind als Multiplayer-Spiel verfügbar. Belohnungen in Form von zusätzlichen Gegenständen im Spiel erhöhen die Motivation. Das Spiel steht als Smartphone-App und als Webversion zur Verfügung.

In der neuen Erweiterung Campus der Wörter wird die Lernwelt um einen Universitätscampus erweitert. Es handelt sich um ein Kooperationsprojekt des Goethe-Instituts mit der Deutsch-Uni Online (DUO). Zielgruppe sind Studieninteressierte, die den Studienstandort Deutschland und den hiesigen Studienalltag kennen lernen möchten.

Die Nutzerinnen und Nutzer sind dabei in eine Spielgeschichte eingebunden und haben einen Auftrag zu erfüllen. Es gibt insgesamt zwei neue Level, die Wortschatz aus dem Universitätsumfeld vermitteln.

Lern Deutsch - Stadt der Wörter ist für iOS und Android in den jeweiligen App-Stores kostenlos erhältlich. Die Erweiterung Campus der Wörter soll ab April per App-Update und als Browserversion zur Verfügung stehen, so Julia Scheller.

Goethe-Test PRO – ein adaptiver Online-Test für Deutsch im Beruf

Der neue Goethe-Test PRO ist das Nachfolgemodell des BULATS (Business Language Testing Service) Sprachtests. Linda Fromme und Eva Korb (Goethe-Institut) stellen den Test für berufsorientiertes Deutsch vor.

Der Goethe-Test PRO ist ein Online-Test, der die Niveaustufen A1-C2 abprüft. Es handelt sich um einen adaptiven Test, der sich je nach Antwortverhalten auf das Sprachniveau der Teilnehmenden einstellt. Der Test dauert 60 bis 90 Minuten, wobei das Ergebnis durchschnittlich schon nach 60 bis 70 Minuten feststeht. Die Teilnehmenden erhalten unmittelbar nach Ende des Tests ihr Gesamtergebnis sowie ihre Punktzahlen in den Bereichen Lesen und Hören. Sie können sich das digitale Zeugnis mit dem Prüfungsergebnis direkt herunterladen und ausdrucken. Es wird drei Jahre lang gespeichert. 

Der Goethe-Test PRO testet berufsorientiertes Deutsch. Die Themen decken verschiedene Sparten ab und sind nicht auf Fachsprache spezialisiert. Dazu gehören beispielsweise: 

  • Kommunikation im Büro und allgemeinen Arbeitsumgebungen
  • Gespräche zwischen Kolleginnen und Kollegen unterschiedlicher Berufsgruppen
  • Vorträge zu beruflichen Themen

Die Fertigkeiten Lesen und Hören sowie Wortschatz und Grammatik werden durch den Goethe-Test PRO getestet. Der logistisch unaufwändige Test soll vor allem der Einstufung und als schneller Sprachnachweis dienen. Er ersetzt kein Zertifikat.

Er kann von Einzelpersonen (z.B. als Vorbereitung für eine Bewerbung) oder von Unternehmen (z.B. zum Einstufen der Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter für eine Fortbildung) genutzt werden. Mit der Kandidatennummer wird der Test fälschungssicher gemacht und ist drei Jahre lang abrufbar.

Eine Vorbereitung auf den Test nicht unbedingt nötig oder sinnvoll, so Linda Fromme und Eva Korb. Ab April wird jedoch ein Demo-Test bereitgestellt, damit man sich die Aufgaben ansehen kann.  

Der Test wird ab 1. April weltweit an Goethe-Instituten sowie bei Lizenznehmern (zum Beispiel Volkshochschulen) abgelegt werden können. Der Preis wird voraussichtlich bei 70 € bis 80 € liegen.

CC BY SA 3.0 by Katrin Gildner für wb-web