Lars Kilian News

Manifest zur kritischen Erwachsenenbildung

Logo Kritische Erwachsenenbildung

Logo nicht unter freier Lizenz 

Die Initiative Kritische Erwachsenenbildung veröffentlichte ein Manifest. Die darin enthaltenen Thesen "richten sich an alle, die (...) den Auftrag und die Möglichkeit der Erwachsenenbildung ernst nehmen, zu einer Gesellschaft beizutragen, die ein gutes Leben für alle ermöglicht." 

Im Manifest wird folgendes Grundverständnis kritischer Erwachsenenbildung benannt: 

  1. Eine Grundhaltung, die die Menschen in den Mittelpunkt stellt  und  gemeinschaftliches Lernen und Handeln sowie globale Solidarität ermöglicht.
  2. Sie dient der Entfaltung der kritischen Potenziale aller und der Entwicklung einer solidarischen Gesellschaft.
  3. Befähigung der Menschen, das eigene Leben und die gesellschaftlichen Verhältnisse bewusst zu gestalten.
  4. Kampf für eine Erwachsenenbildung, die kreative, kulturelle und politische Bildung vorantreibt und nicht an ökonomischer Verwertbarkeit ausgerichtet ist.

Das   Manifest  wurde im Rahmen der 10. Veranstaltung der Reihe  „The dark side of adult education“ angestoßen und im Folgenden von der "Aktionsgruppe kritisches Manifest" fertig ausformuliert. 

Es sind alle eingeladen, sich das Manifest anzueignen und dieses weiterzutragen. 

Das gesamte Manifest können Sie sich hier online ansehen

Weitere Informationen finden Sie auf der Webseite der Initiative Kritische Erwachsenenbildung

Gern können Sie mit unserer Community über dieses Thema auch in unserem Forum bei wb-web.de diskutieren.


 Anm. der Red.: Der Beitrag wurde am 18.10.2020 korrigiert.  In der vorherigen Fassung wurden statt der "Aktionsgruppe kritisches Manifest" irrtümlich falsche Autor*innen des Manifestes benannt.