News

Start der „Werkstatt Digitale Formate“ mit Workshop „Mediendidaktik“

Logo QUA-LiS NRW

Logo nicht unter freier Lizenz

Am 28.03.2019 startet die erste Veranstaltung der Qualifizierungsreihe zum Thema „Mediendidaktik – Einsatz digitaler Medien in der Erwachsenenbildung“. Die Qualifizierungsreihe zur Digitalisierung in der Weiterbildung bietet die Supportstelle Weiterbildung in der QUA-LiS NRW in Kooperation mit dem Deutschen Institut für Erwachsenenbildung – Leibniz-Zentrum für Lebenslanges Lernen e.V. an. 

Wer kann teilnehmen?

Veranstaltungen der Qualifizierungsreihe richten sich an hauptamtlich pädagogisch Mitarbeitende (HpM), die in einer nach dem WbG NRW anerkannten Weiterbildungseinrichtung in Nordrhein-Westfalen beschäftigt sind. Der Workshop „Mediendidaktik – Einsatz digitaler Medien in der Erwachsenenbildung“ richtet sich speziell an Teilnehmende, die über keine oder nur geringe Vorkenntnisse im Bereich Mediendidaktik verfügen und diese erweitern wollen.


Das Bild zeigt eine Grafik mit zwei Köpfen.

Werkstatt Anker (Bild: geralt / pixabay.com; Pixabay License)

Kosten

Die Teilnahme am Workshop kostet 49,- EUR pro Person. Die angestrebte Kursgröße beträgt 18 Personen. Sollten mehr als 18 Personen teilnehmen wollen, werden zur Auswahl Aspekte wie Geschlechtergerechtigkeit oder die gewünschte Vertretung möglichst aller Weiterbildungsbereiche hinzugezogen.

Bewerbungsschluss ist der 15.03.2019.

(Telefonische Beratung unter 02921-683-1901) 

Mehr Infos: www.supportstelle-weiterbildung.nrw.de/wdf 



Das könnte Sie auch interessieren.

Mediendidaktik

Digitale Medien und moderne Erwachsenenbildung scheinen das perfekte Paar: Selbstbestimmung, Anwendungsorientierung und flexible Gestaltung von Lehr-Lernszenarien sind Forderungen an zeitgemäße Erwachsenenbildung, digitale Medien fördern gerade diese Aspekte beim Wissenserwerb. Doch der Einsatz digitaler Medien alleine ergibt noch keinen Mehrwert in der Bildung. Erst mediendidaktisch durchdachte Arrangements erzeugen bessere Ergebnisse für Lernende und Lehrende.

Zum Wissensbaustein

Digitalisierung in der Erwachsenenbildung

Foto Kaffee, Tablet, Handy und Stift

Mit Smartphone, Tablet und Laptop bringen Teilnehmende heute ganz selbstverständlich ihre eigenen digitalen Geräte mit in Kurse und Trainings, Workshops und Vorträge – unabhängig vom Thema. Für Erwachsenenbildung und Weiterbildung bieten sich damit neue Chancen für das Lernen, das abwechslungsreicher, individueller und kreativer gestaltet werden kann. Auch die Lehrenden können von digitalen Medien profitieren, wenn sie um die neuen Möglichkeiten wissen und professionelle Vernetzungsangebote kennen.

Zum Dossier